Wienerwald Turnier 2016

Das Wienerwaldturnier des ASV Pressbaum

Wienerwaldturnier schreibt ein weiteres Kapitel seiner Erfolgsgeschichte

Wie jedes Jahr ist das Wienerwaldturnier des ASV Pressbaum ein perfekter Herbst Höhepunkt für alle Tennisbegeisterten im Wiener Umland. Gute Stimmung, volle Motivation, echter Kampfgeist, 9 Bewerbe, 62 TeilnehmerInnen und ein gesegnetes Wetter sind die Bestandteile für ein erfolgreiches Wienerwaldturnier – soweit das Rezept. Der Tennis-Cocktail wurde angerichtet und allen TeilnehmerInnen hat es geschmeckt.
Das erste Wochenende (26-28.08.2016) brachte bereits große Überraschungen von zwei Talenten aus Pressbaum. Paul Eisenmagen bezwang den als Nr. 2 gesetzten Stefano Cotugno in einem hochklassigen Match in drei Sätzen (4:6 6:4 6:1) und Benedikt Girsch eliminierte den als Nr 3. gesetzten Christoph Straninger in 2 Sätzen (7:6 6:4). Der Rest der Spiele war geprägt von vielen klaren Matches, bei denen sich die Favoriten durchsetzen konnten.
Das zweite Wochenende (02-04.09.2016): Paul Eisenmagen wurde durch Max Groblschegg und Benedikt Girsch durch Maximilian Berger aus den Turnier geworfen. Soweit das Ende der Überraschungen. Der offizielle Höhepunkt, das Herren Einzel Finale, in dem sich wieder die Vorjahresfinalisten trafen, verlief dieses Jahr eher glatt. Maximilian Berger besiegte Max Groblschegg 6:2 6:1.
Die spannendste Partie des gesamten Wienerwaldturniers durfte das Publikum in einem an Spannung kaum zu überbietenden Finale des Mix-Doppel erleben. In drei hart umkämpften Sätzen siegten schlussendlich Lena Marie Rosenauer und Tobias Schmidt gegen Gabriele Pollak und Stefano Cotugno. Hier bezwang die Jugend die Erfahrung (wahrscheinlich, weil bis in die Dunkelheit gespielt wurde – so der Kommentar der Turnierleitung mit Augenzwinkern). Das Damen Doppel wurde von Jacqueline Höher und Irene Burian gegen Nicole Krikler und Doris Krikler nach drei langen Sätzen von den Pressbaumer Damen gewonnen - dabei spielten die beiden jugendlich Damen ein hervorragendes Tennis. Bei einigen wenigen Matches kämpfte so mancher Teilnehmer mehr mit sich als mit dem Gegner, aber das gehört zum Tennis dazu und sorgte auch beim Publikum für ein Schmunzeln auf den Lippen. Viele andere Partien liefen sehr spannend ab, wobei sich die Erwartungen aus der Setzliste realisierten.
Turnierleiterin Irene Burian blickte bei der Siegerehrung auf ein sehr erfolgreiches Wienerwaldturnier zurück und übergab schöne Sachpreise und Pokale den erfolgreichen Kämpferinnen und Kämpfern des Tennisturniers. Dass so viele Mix-Doppel- gespielt werden, macht das Turnier zu einem familiären Erlebnis und ist eine Besonderheit des Wienerwaldturniers. Abschließend erwähnte sie auch speziell die Teilnahme von 12 Jugendlichen, die nächstes Jahr sicherlich wieder ein Stück besser sein werden.
Zu den Ergebnissen der Finalspiele:
Herren Einzel: Maximilian Berger / Max Grobschegg 6:2 6:1
Damen Einzel: Erika Kohlich / Karin Cerny 6:0 6:1
Herren Doppel: Stefano Cotugno u. Sebastian Volbert / Maximilian Berger u. Max Groblschegg 6:1 3:6 10:4
Damen Doppel: Jacqueline Höher u. Irene Burian / Nicole Krikler u. Doris Krikler 3:6 6:4 10:2
Mix Doppel: Lena Rosenauer u. Tobias Schmidt / Gabriele Pollak u. Stefano Cotugno 6:7 7:6 11:9
Herren 45+: Sebastian Volbert / Groß Swen 7:5 7:6
Herren 55+: Hans Kubitschka / Wolfgang van Lindhout 7:5 6:4
Herren Einzel B Bewerb: Christoph Straninger / Max Girsch 3:1 ret
Herren Einzel Senioren B Bewerb: Paul Pohoralek / Josef Buberl 7:6 7:6


Turnierleiterin Irene Burian umringt von den Senioren: Vlnr: Paul Pohoralek, Josef Buberl, Harald Schaschiner, Irene Burian, Sebastian Volbert, Swen Groß, Wolfgang van Lindhout, Hans Kubitschka, Roman Eisenmagen
Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren & Partner